Museum für Konkrete Kunst

Das Museum für Konkrete Kunst in Ingolstadt präsentiert in der ständigen Sammlung und in Wechselausstellungen die ganze Vielfalt der Konkreten Kunst. Ein weiterer Sammlungsschwerpunkt ist das Design im 20. und 21. Jahrhundert. 1992 wurde das Museum in seinen heutigen Räumen in einem ehemaligen Kasernengebäude aus dem 18. Jahrhundert eröffnet. Die architektonische Gestaltung der Münchner Architekten Claus und Forster wurde 1993 mit dem Preis des Bundes Deutscher Architekten ausgezeichnet.
Seit April 2014 wird das Erdgeschoss des MKK für Veranstaltungen, wie etwa Konzerte, Workshops, Vorträge oder Café-Betrieb genutzt. In der Festivalwoche ist 20min|max dort zu Gast und präsentiert zu den Öffnungzeiten des Museums (Dienstag bis Sonntag 10:00 – 17:00 Uhr) Experimentalfilme und Videokunst des 20min|max-Wettbewerbs im Loop auf großer Leinwand.

Website
Google Maps